Fitness

Spitzensport 2.0: Die Rolle der modernen Sportförderung

Gastartikel von Melanie Holtzmann – Euroweb Sportförderung
Facebook, Youtube, Twitter und dergleichen sind längst mehr als nur soziale Unterhaltungsmedien – ihre Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen ist mittlerweile nicht mehr von der Hand zu weisen. Auch im Spitzensport ist der Einfluss von Social Media enorm. Jeder Sportler weiß, wie wichtig die eigene treue Fanbase für den Erfolg sein kann. Fleiß, Ehrgeiz und schweißtreibendes Training im stillen Kämmerlein sind schön und gut, eine fundierte Fanbase kann jedoch selbst vermeintlich leistungsschwächere Sportler enorm pushen und über sich hinaus wachsen lassen.

Der moderne Fan – sei es im Fußball, Handball oder in sonstigen Sportarten – informiert sich primär über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter. Das Internet dient längst als Informationsquelle Nummer Eins, somit ist das Errichten der eigenen Homepage sowie der passenden Accounts bei oben genannten Netzwerken eine Pflichtaufgabe für jeden Sportler. Doch damit nicht genug – Webseite und Accounts müssen regelmäßig gepflegt, der Fan vor dem Rechner auf dem Laufenden gehalten werden. Sportliche Events, Fan-Aktionen und dergleichen müssen möglichst zeitnah unter den wissbegierigen Anhängern verbreitet werden. Denn nur so kann sich der Athlet sicher sein, dass er das Interesse seiner Fans aufrecht erhält und somit die Unterstützung erfährt, die ihm gebührt. Doch genau das stellt jeden Spitzensportler vor eine große Herausforderung: Neben täglichem Training und strapaziöser Wettkampfvorbereitung bleibt oftmals keine Zeit, um sich der zeitintensiven Kontaktpflege mit den Fans zu widmen. Es bietet sich daher für jeden ambitionierten Sportler an, auf einen professionellen Partner zu vertrauen, der ihm sämtliche Aufgaben abseits des Sportplatzes abnimmt. Nur so erhält er die nötige Entlastung, um sich voll und ganz auf seine Kernaufgabe – das tägliche Training – konzentrieren zu können.

Im Gegensatz zur klassischen Sportförderung, die sich hauptsächlich die finanzielle Unterstützung des Athleten zur Aufgabe gemacht hat, geht es in der modernen Sportförderung vermehrt auch darum, die Online-Auftritte der Schützlinge zu erstellen und zu verwalten. Der Kontakt zu den Fans muss im Sinne des Sportlers gepflegt und aktuelle Informationen zeitnah verbreitet werden. Die Euroweb Sportförderung hat diesen innovativen Weg bereits eingeschlagen und betreut erfolgreich die Webseiten von deutschen Spitzensportlern wie Turn-Weltmeister Fabian Hambüchen. Die Düsseldorfer Online-Marketing Agentur Euroweb verfügt über langjährige Erfahrung und das nötige virtuelle Know-how, um die Sportler nicht nur finanziell, sondern auch mit einer optimalen Präsenz im World Wide Web zu unterstützen und somit alle Anforderungen an eine professionelle Sportförderung zu erfüllen. Dies ist von immenser Bedeutung, denn die Anerkennung und Unterstützung seiner Fans ist für einen Sportler ebenso wichtig wie die eigene sportliche Leistung.


Artikel, die dich vielleicht auch interessieren könnten:



Hinterlasse eine Antwort

E-Mail wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Zulässige HTML Tags und Attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>