Ernährung

Muskelaufbau durch eiweißreiche Ernährung

Mit eiweißreicher Ernährung fördern Fitness-Fans den Muskelaufbau und unterstützen die Fettverbrennung. Proteine zählen zu den Grundbausteinen im Körper, sorgen für frische Energie, stärken die Immunabwehr und sind am Wachstum beteiligt. Sportler, die mehr Muskelmasse aufbauen wollen, sollten grundsätzlich auf eine ausreichende Zufuhr an Eiweißen achten. Eine Vielzahl tierischer und pflanzlicher Lebensmittel eignet sind, um den Körper mit ausreichend Proteinen zu versorgen. Milchprodukte, mageres Fleisch und Fisch, genauso wie Sojaprodukte, Pflanzenöle und Hülsenfrüchte enthalten wichtige Nährstoffe, um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen und den Muskelaufbau zu unterstützen.

Eiweißaufnahme direkt nach dem Training besonders effektiv
Sportbegeisterte, die in kurzer Zeit Muskeln aufbauen wollen, sollten neben regelmäßigem Training ihre Ernährung auf fettarme, eiweißreiche Kost umstellen. Zwar benötigt der Körper auch Fette und Kohlehydrate, allerdings sollte der Sportler auf maßvolle Zufuhr achten. Experten empfehlen eine tägliche Eiweißaufnahme von 1,5 bis 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Besonders effektiv ist die Eiweißaufnahme direkt nach dem Training, denn in dieser Phase kann der Körper die Nährstoffe optimal aufnehmen, verwerten und für den Muskelaufbau nutzen. Sportler sollten darauf achten, ausschließlich hochwertige Proteine zuzuführen. Tierische Eiweiße sind perfekte Nährstofflieferanten. Auf dem Speiseplan sollten in jedem Fall magere Fleisch- und Geflügelsorten stehen wie Pute, Rind oder Huhn. Diese Lebensmittel sind nicht nur reich an Proteinen, sondern enthalten kaum Fette. Auch Meeresfische sind überaus eiweißreich, fördern den Muskelaufbau und beschleunigen den Fettabbau. Beispielsweise ist zurzeit Saison für Scholle, ein saftiger, sehr zarter Meeresfisch, der nicht nur essentieller Proteinlieferant ist, sondern auch den Cholesterinspiegel positiv beeinflusst.

Fettarme Milchprodukte und Eiweiß-Shakes unterstützen Muskelwachstum
Neben mageren Fleischsorten und frischen Meeresfischen sind fettarme Milchprodukte wichtige Eiweißlieferanten. Besonders empfehlenswert sind Kefir, Buttermilch und Magerquark. Käse sollte 25 bis 30 Gramm Eiweiß in 100 Gramm enthalten. Besonders mager und proteinreich ist beispielsweise Hüttenkäse, auch Tilsiter und Parmesankäse enthalten große Eiweißmengen. Vollkornbrot, Salate und Hülsenfrüchte wie Linsen und Erbsen liefern ebenfalls jede Menge hochwertige Eiweißstoffe, füllen die Energiereserven auf, geben Power und stärken das Immunsystem. Auch Eier sollten auf dem sportlichen Ernährungsplan stehen. Wer den Muskelaufbau zusätzlich unterstützen will, kann hochwertige Eiweiß-Shakes zuführen, deren Proteine der Körper besonders gut verwerten kann und die beim Krafttraining optimale Ergänzung zum Speiseplan sind. Eiweiße fördern den Zellaufbau, liefern wichtige Enzyme und verbessern den Sauerstofftransport. Fitnessfans, die auf eiweißreiche Ernährung achten, gleichzeitig die Fettzufuhr reduzieren und regelmäßig trainieren, können sich schon bald über gestählte Muskeln freuen.


Artikel, die dich vielleicht auch interessieren könnten:



Hinterlasse eine Antwort

E-Mail wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Zulässige HTML Tags und Attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>