Fitness

Das richtige Equipment beim Joggen

Eine gutes Equipment braucht man in fast jeder Sportart. Das gilt auch für das Joggen, obwohl im Vergleich mit anderen Sportarten hier eine teure Ausrüstung nicht unbedingt nötig ist. Allerdings sollte auch der Jogger beim Kauf seiner Sportausrüstung nicht nur auf den Geldbeutel sehen.

Laufschuhe- und Kleidung
Den Einheitsschuh, der für jeden Jogger egal, ob jung, alt, mit Spreiz-, Senk- oder Plattfuß geeignet ist, gibt es nicht. Laufschuhe sollte man individuell testen, da jeder Mensch unterschiedlich Füße hat. Man unterscheidet im Handel verschiedene Jogging-Schuhe, die sich, je nachdem wie stark die Füße des Sportlers beim Abrollen nach links knicken oder sich neutral verhalten, zum Joggen eignen:

  • Stabilschuhe
  • Bewegungskontrollschuhe
  • Neutralschuhe

Stabilschuhe
Wenn der Fuß beim Abrollvorgang nach innen einknickt, spricht man von einer Überpronation. Für Sportler mit einer leichten bis mittelstarken Überpronation eignen sich sogenannte Stabilschuhe, die mit einer Pronationsstütze am Innenrand des Schuhs ausgestattet sind und das Einknicken des Fußens nach innen verhindern.

Bewegungskontrollschuhe
Des Weiteren gibt es den sogenannten Bewegungskontrollschuh, der den Bewegungsvorgang des Fußes beim Abrollen beeinflusst. Dieser Schuh ist in der Regel nur für Sportler mit einer Fußfehlstellung oder einem zu schwach ausgeprägten Fußgewölbe geeignet. Bewegungskontrollschuhe können Verletzungen, die beim zu starken Abknicken des Fußes nach innen entstehen, vermeiden.

Neutralschuhe
Wer beim Joggen mit dem Fuß ohne Einknicken abrollt, für den eignen sich Neutralschuhe, auch Dämpfungsschuhe genannt. Sie garantieren bei maximaler Dämpfung ein nahezu ungestörtes Abrollen und fördern so den natürlichen Bewegungsablauf beim Joggen.

Laufbekleidung und anderes Equipment
Eine gute Laufbekleidung muss zwei Anforderungen erfüllen: Sie sollte aus Funktionsmaterial bestehen, das die Feuchtigkeit nach außen transportiert und sie sollte bequem sein, sodass der Sportler genügend Bewegungsfreiheit hat. Zum richtigen Equipment beim Joggen gehören außerdem:

• Ein Pulsmesser
• Sonnenschutzprodukte

Sonnenschutzprodukte für Sportler
Natürlich macht Joggen gerade im Sommer Spaß, wenn das Wetter schön ist und alles ringsumher blüht und gedeiht. Doch zu viel Sonne ist für uns Menschen nicht gut, das gilt natürlich auch für Jogger, die oft sehr lange intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Deswegen sollten beim Joggen ausreichend Sonnenschutzprodukte für Sportler nicht fehlen.

Sonnenschutz – Schädliche Strahlung
Durch die Sonne gelangen verschiedene Strahlen auf die Hautoberfläche, die in die Haut eindringen: UVA-Strahlen, UVB-Strahlen. Beide haben eine unterschiedliche Wellenlänge, sodass sie unterschiedlich tief in die Haut eindringen. Die UVA-Strahlung dringt sehr tief in die Haut ein und kann Hautalterung, Faltenbildung und Hautkrankheiten hervorrufen. Die UVB-Strahlung ist für die Bräunung der Haut, aber auch für den Sonnenbrand verantwortlich. Die Haut hat zwar einen Selbstheilungsmechanismus, der manche Schäden noch selbst korrigieren kann. Aber bei zu langer und zu intensiver Sonneneinstrahlung ist dieser überfordert.

Das richtige Sonnenschutzprodukt für den Sportler
Wie viele Sonne ein Mensch verträgt, bis seine Haut Schaden nimmt, ist unterschiedlich und vom jeweiligen Hauttyp abhängig. Jogger sollten sich von ihrem Hautarzt beraten lassen. Der weiß genau, welcher Sonnenschutz nötig ist, um die Haut ausreichend vor UVA- und UVB-Strahlung zu schützen.

Bild: Will Ockenden, flickr.com


Artikel, die dich vielleicht auch interessieren könnten:



Hinterlasse eine Antwort

E-Mail wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Zulässige HTML Tags und Attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>